Reisevorschau: West USA Teil 1

Herzlich Willkommen meine Lieben, zu meiner zweiten Reisevorschau!

star-605435_640Nachdem ich euch ja bereits einige Infos zu meinem Urlaub im Mai gegeben habe, möchte ich euch natürlich auch an meiner riesigen Vorfreude auf unsere USA West-Rundreise teilhaben lassen. Im September soll es losgehen und ich bin ehrlich gesagt schon mega aufgeregt, weil ich bisher eigentlich eher Pauschalreisen gebucht habe und immer nur an einem Ort war, da ist diese Rundreise was ganz Neues…

Nachdem ich im Internet reichlich recherchiert habe, sind Torsten und ich zusammen ins Reisebüro (auch wenn Torsten nicht gerade begeistert ist, Zitat: „Was soll ich denn da, da gibts doch nix“) aber ich denke mal, wenn er da ist gefällts ihm sicher auch super gut. Und dort haben wir uns individuell eine Route zusammenstellen lassen. Das Gute ist, dass der Reisebüro-Angestellte selbst schon oft in den USA war und so die Strecken sehr gut und realistisch einschätzen konnte (Was ist an einem Tag machbar und was ist zu viel). Am besten man beginnt bei der Planung erst mal mit der Frage: Was ist mir als Reiseziel am Wichtigsten. Bei mir war die Überlegung zwischen Westküste (mit San Francisco, L.A, Las Vegas und San Francisco) und Ostküste (New York, eventuell Miami). Da Miami für mich zweitrangig war und man New York auch mal in einer Woche sehen kann, wollte ich erst mal die Westküste bereisen. Auch einige meiner Freundinnen hatten dies als erste Route gewählt und waren alle begeistert. Als die grobe Richtung feststand, haben wir einen Reiseführer gekauft und mal geschaut, was uns an der Westküste besonders anspricht. Besonders toll fand ich dabei eine Mischung aus Naturerlebnissen und Großstadt. Und so entstand dann in Planung mit dem Reisebüro innerhalb von eineinhalb Stunden unsere Route. Da die Beschreibung für einen Post zu lang wird, werde ich die Vorschau in 3 Teile unterteilen. Und hier nun der erste Teil:

Los Angeles – Joshua Tree N.P. – Grand Canyon

1166136809sea-77737_640

Tag 1-3) Gegen Mittag des ersten Tages landen wir in Los Angeles Airport. Den Flug  haben wir zum Glück sehr günstig im Kombipaket mit den Hotels ergattern können. In LAX wird dann auch der Mietwagen abgeholt, anschließend geht es ins Hotel: Das Holiday Inn Express LAX. Ich hoffe, wir können an diesem Abend vielleicht noch ein bisschen L.A.-Feeling mitnehmen und uns haut der Jetlag nicht total um. Der 2. Tag gehört dann ganz dem Sightseeing in L.A., dem Walk of Fame, Hollywood, Beverly Hills und Santa Monica Pier. Hier gibt es viele Celebrities aber (wenn man Freunden und Internetseiten glaubt) soll eigentlich auch an 1-2 Tagen gut zu besichtigen sein.

joshua-tree-national-park-74399_640

Tag 3-4) Am Morgen geht es dann weiter zum Joshua Tree Nationalpark. Übernachten werden wir im nicht weit entfernten Twentynine Palms, Best Western Gardens Hotel. Hier haben wir auch, wenn ich es richtig gesehen habe, ausnahmsweise Frühstück inklusive. Ansonsten werden wir wohl mal schauen müssen, dass wir direkt zu Beginn einkaufen und uns Snacks mitnehmen. Ab und zu wo Essen gehen ist ja auch sehr schön und gehört irgendwie auch dazu, aber jeden Tag muss nicht sein. Der Joshua Tree Park liegt zwischen Mojave- und Coloradowüste und wurde nach den charakteristischen Bäumen benannt. Hier findet man insbesondere auch einige ungewöhnliche Felsformationen. Dieser Stopp hat sich angeboten, da die Strecke von L.A. nach Grand Canyon doch etwas zu weit als gesamte Strecke ist.

dead-horse-point-589509_640

Tag 4-5) Nach diesem Zwischenstopp geht es schließlich weiter zum Grand Canyon. Dort haben wir dann noch (soweit alles nach Plan verläuft) den gesamten Nachmittag und hoffentlich einen wunderschönen Sonnenuntergang am Grand Canyon. Als Hotel haben wir das Best Western Premier Grand Canyon Squire Inn gebucht. Uns war es generell wichtig, eine gute Mischung zu haben aus möglichst günstigen Hotels und da wo es eben nicht so teuer war auch schöne Hotels zu wählen (Dazu mehr in Las Vegas). Der Grand Canyon ist eine steile, etwa 450 Kilometer lange Schlucht, die während Jahrmillionen vom Colorado River ins Gestein des Colorado-Plateaus gegraben wurde. Der Canyon zählt zu den großen Naturwundern auf der Erde.

… Und das war es auch schon wieder von meinem Teil 1 der USA-Vorschau. Und nächstes Mal bekommt ihr eine kleine Vorschau für den Zion Nationalpark, Las Vegas und Death Valley.

7 Gedanken zu “Reisevorschau: West USA Teil 1

      1. Stimmt 🙂 Sind in Las Vegas und Los Angeles für jeweils 4 Tage, werden vorher schon in New York und Miami sein. Insgesamt sind wir dann 4 Wochen in Amerika 🙂

        Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s