Shopvorstellung: Modehaus Schönenberger

Hallo meine Liebsten…

willkommen zu meiner zweiten Shopvorstellung…Heute möchte ich euch gerne meinen Geheimtipp in Sachen Modeboutiquen vorstellen. Wie bereits angedeutet, shoppe ich ja eigentlich häufig zeitbedingt online. Aber es geht eben doch nichts über einen tollen Einkaufstag mit Freundinnen, einfach ein wenig durch die Geschäfte zu bummeln und sich inspirieren zu lassen von liebevoll gestalteten Schaufenstern und perfekt drapierten Handtaschen und Pullovern auf edlen Regalen und Tischen. Und genau für ein solches Einkaufserlebnis ist das Modehaus Schönenberger DIE Adresse. Auf meinem Blog hatte ich ja bereits über das spannende Fashion-Festival-Event geschrieben. Deshalb lag es nahe, euch heute mal einen Einblick in meinen Lieblings-Modetempel zu geben…

DSC_0113

Das traditionsreiche Familienunternehmen bietet eine breite Palette an Vielfalt und großen Marken (wie beispielsweise Michael Kors, Hilfiger, MARCCAIN,…) aber auch Erschwingliches (Vero Moda, Esprit,…), stets in sehr hochwertiger Qualität. Was mir persönlich am Besten gefällt ist, dass man auch sehr ausgefallene trendige Kleidungsstücke bekommt, fernab von dem üblichen, Verzeihung, H&M-Einheitsbrei. Zudem schätze ich es sehr, in einem Modegeschäft ehrlich und individuell beraten zu werden. Dass man auch einfach mal jemanden fragen kann, ob es dieses Teil auch in anderen Größen gibt und man in diesem und jenem Stück nicht aussieht wie ein Kartoffelsack (ja der Grad zwischen Fashionable und „Kann-das-weg“ kann schmal sein) und man nicht verzweifelt und vergebens nach jemandem Ausschau halten muss, der sich zuständig fühlt. Man merkt die Nähe zu den Kunden und die Hilfsbereitschaft jedes einzelnen Mitarbeiters. Das gibt einem ein gutes Gefühl. Und mal ganz ehrlich, es macht einfach mehr Spaß, sich vor dem Spiegel in der Boutique in dem neuen zauberhaften Kleid zu drehen, Dinge anzufassen, rauszuholen, anzuprobieren, als einfach nur auf den Kaufen-Button zu drücken und dann ganz enttäuscht alles zurück zu schicken, weil es im Internet so viel schöner aussah. Das Auge isst bekanntlich immer mit, deshalb verwundert es auch nicht, dass man sich sofort bei Eintreten ins Modehaus Schönenberger pudelwohlfühlt. Ich persönlich liebe die Mischung aus klassischer Eleganz und Moderne, die gleichzeitig aber auch Gemütlichkeit und ein kleines Stück zu Hause ausstrahlt. So führt im oberen Bereich eine edle Treppe mit rotem Teppich ausgelegt vorbei an einem stylischen Tisch, auf welchem ordentlich Michael-Kors-Stücke angeordnet sind und hinter welchem silberne Diskokugeln hängen, weiter zu einer Art Vintage-Ecke mit süßen Stühlen und einem Tisch.

DSC_0146

DSC_0111

DSC_0110

DSC_0114

DSC_0112u

DSC_0118

DSC_0119

DSC_0121

DSC_0122

DSC_0138

DSC_0130h

In der unteren Etage sind die Kleidungsstücke für jüngere Kunden mit Marken wie Vero Moda, Guess, Drykorn, etc. Hier herrscht eine lockere Athmosphäre, sind stylische Betonelemente verbaut und es findet sich sogar ein Tischkicker. Es ist einfach eines dieser leider sehr rar gewordenen Geschäfte mit Herz und Persönlichkeit, entgegen der Nüchternheit der Kaufhäuser und Einkaufszentren. Und es bietet Vielfalt, ohne einen mit zu viel Angebot zu erschlagen. Durch regelmäßige Events zu aktuellen Themen schafft es das Modehaus, immer am Puls der Zeit zu sein und seinen Kunden einen Mehrwert zu bieten, welchen es so im Internet und in anderen Läden nicht gibt. Das ist auch Etwas, was für mich einen modernen Fashion-Store ausmacht. Ich selbst durfte ja, wie ihr sicher gelesen habt, vor Kurzem an einem solchen Event teilnehmen und es war einfach ein tolles Erlebnis und eine super Inspiration für alle Modeverrückten.

DSC_0160

DSC_0163

DSC_0169

DSC_0170

DSC_0172

DSC_0173

DSC_0174

DSC_0162

Das Gespür und die Liebe zu Qualitäts-Mode liegt dem Geschäftsführer, Christof Schönenberger, im Blut. So führte die Familie bereits in den 70er Jahren mehrere Bekleidungsgeschäfte in Alzey. Nach einigen Jahren bei externen Unternehmen in Köln und Düsseldorf (so z.B. bei einem Herrenausstatter und bei der bekannten Marke GAP) sowie einiger Zeit in der Unternehmensberatung wurde schnell klar, dass er das Modegeschäft der Familie Schönenberger künftig fortführen wollte. Aus diesen gesammelten Erfahrungen heraus wurde dann 2011 das Modehaus Schönenberger eröffnet.

Ich durfte ein kleines Interview mit Hr. Schönenberger führen und wollte vom Profi natürlich wissen: Was sollte jede Frau in ihrem Kleiderschrank haben und welchen Rat kann man jungen Kunden geben? Die Antwort: „Auf jeden Fall Basics, eine gut sitzende schicke Jeans und eine hochwertige Bikerjacke. Damit ist man immer schon mal gut angezogen. Für den Sommer natürlich noch ein schönes feminines Sommerkleid, für die Jungs gute Jeans und Shirts.“ Er verriet mir auch, dass es heute nicht mehr so viele Vorgaben in Sachen Mode gibt und dass der Kleidungs-Stilmix für ihn ein Ausdruck der Individualität ist. Und ich muss ihm voll und ganz Recht geben. Nie war es einfacher, sich durch seinen Stil auszudrücken. Und wenn man sich ein wenig damit beschäftigt, was man im Kleiderschrank hat, und wie man es gut kombinieren kann, hat man eigentlich  schon gewonnen. Und wer trägt, worin er sich wohlfühlt, strahlt das auch aus.

Ich jedenfalls freue mich auf noch viele weitere Events und Shoppingtouren durch das Modehaus Schönenberger und werde euch selbstverständlich auch davon berichten…

In diesem Sinne, noch einen schönen Sonntag meine Lieben.

2 Gedanken zu “Shopvorstellung: Modehaus Schönenberger

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s