Glamour-Shooting Teil I: Die dunkle Seite an mir

Ihr Herzchen…

heute mal kein Outfitpost, deswegen auf Fotos von mir verzichten müsst ihr dennoch nicht. Das Wochenende ist also gerettet *ironie off*. Tatsächlich möchte ich euch heute eine ganz tolle Fotografin vorstellen und, wie auf Facebook bereits angekündigt, an einigen Impressionen aus meinem letzten Foto-Shooting teilhaben lassen…

11800073_999178413467907_5930194748046673818_n

Erst mal zur Erklärung: Auf Jenny Habermehl Photography bin ich über Facebook und Model-Kartei aufmerksam geworden und war sofort vom Stil der Fotografin begeistert. Die Bearbeitung und die Professionalität gefiel mir sehr, weswegen ich ein Shooting bei ihr für meinen Blog angefragt habe. Und was soll ich sagen: Ich hatte großes Glück und kurze Zeit später trafen wir uns in Mannheim zum Studio-Shooting.Jenny ist super symphatisch und sehr unkompliziert. Ich gebe zu, ich brauche immer ein wenig positives Feedback zur Motivation und das hat Jenny mir immer wieder gegeben, weshalb es auch richtig Spaß machte. WIr haben viel gelacht, aber eben auch einige Stunden im Studio gestanden, bis alle Outfits, Make-ups, Frisuren und Blitze durchprobiert waren. Am Besten gefiel mir vor allem, dass Jenny eben auch dieser unkoventionelle Typ ist und keine Angst davor hat, Neues oder Verrücktes auszuprobieren, so wie z.B. die Bilder aus dem heutigen Post mit „umgebauten“ Blitzen entstanden sind. Sie hat viele kreative Ideen, welche auch immer überraschende und außergewöhnliche Ergebnisse ergeben.

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Unentbehrlich für ein professionelles Shooting ist natürlich auch ein richtig gutes Make-up, weswegen ich meine Mama von Kosmetik und Wellness Bettina Steingass gleich mit zum Shooting nahm, um die Make-ups jeweils anpassen lassen zu können. Zuvor hatten wir einen kurzen Probedurchlauf und ich muss sagen, ich war wirklich überrascht, wie anders ich aussehen konnte und wie jeder Look und jedes Make-up eine andere „Geschichte erzählte“. Auch hatte sie immer wieder tolle Ideen, was zu meinem ausgesuchten Outfit passen könnte, weswegen ich mich auch z.B., ausnahmsweise, auf Lippenstift einließ… Generell war sie zu meinem Glück super geduldig mit mir und zauberte wirklich kleine Kunstwerke in mein Gesicht, welche ich so nie im Leben hinbekommen hätte. Für das auffällige Makeup wurde vor allem mit dunklem Lidschatten in verschiedenen Grautönen gearbeitet, unterlegt durch leichte Glitzerpigmente. Passend zum ausdrucksstarken Outfit durfte es dann an Lippenstift auch eher etwas Dunkleres sein.

DSC_0898

Schon bald bekommt ihr Teil II meines Glamour-Shootings. Ihr dürft gespannt sein.

17 Gedanken zu “Glamour-Shooting Teil I: Die dunkle Seite an mir

  1. Liebe Madeleine,

    Danke, dass wir uns immer gegenseitig supporten und aufbauen 🙂 Du ist echt ein Goldschatz am Blogger-Himmel!
    Die Fotos sind der Hammer, wirklich. Ich finde es sehr spannend, dass du auch erzählt hast, wie das Make-up und die Fotolocation und alles zustande gekommen ist.

    Alles Liebe ❤
    Birte
    http://show-me-your-closet.de/

    Gefällt mir

    1. Liebe Birte,
      du musst dich nicht immer bedanken, ich bin mindestens genau so froh, dich zu haben, weil du so eine Liebe und Ehrliche bist und mir tut es auch total gut, mit dir über verschiedenes zu schreiben und wenn wir uns gegenseitig als wieder aufbauen. Denke das braucht man manchmal auch. Freu mich schon dich bald zu treffen 🙂

      Gefällt mir

  2. wow, das zeigt wirklich deine Verwandlungsfähigkeit, liebe Madeleine! so einen Look kennt man von deinen bisherigen Fotos ja gar nicht … ich muss sagen, obwohl ich wohl selber nicht der Fan von so dunklem Make-up bin, finde ich es doch wahnsinnig aufregend und toll, was durch gekonnten Einsatz der Produkte alles geschaffen wird!
    was mich dabei auch interessiert: wenn du für so ein Shooting zwei unterschiedliche Looks brauchst, schminkt man dann nach dem ersten einfach drüber, bzw. weiter oder kommt alles runter und man fängt von vorne an?

    ❤ Tina
    https://liebewasist.wordpress.com/

    Gefällt mir

    1. Vielen vielen Danke du Süße :-* Ja das ist auch vom Makeup her viel zu aufwendig, als dass ich es für meine Outfits mal eben so zaubern könnte (bin da auch nur mäßig begabt :D) Bei den Bildern war es so, dass 3 Looks geshootet wurden. Der erste war eher dezenter in beige/braun, da konnte man für den zweiten (also diesen hier) mit Grau-Tönen gut drüber schminken. Nur für das dritte Outfit wurde fast alles runtergenommen und neu gemacht. Dazu aber demnächst mehr… 🙂

      Gefällt 1 Person

    1. Dankeschön Lisa-Maus :-* Du bist immer einfach zum Knutschen. Ja ich wünschte ich würde das auch so hinbekommen, bin aber da nicht so begnadet deshalb bleibt es wohl größtenteils bei sehr einfachen Make-ups in meinen Outfits. 😀

      Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s