Outfit: Kleiderrebell – ein Beitrag zur Nachhaltigkeit

Hallo meine Lieben,

wir bereits auf Facebook angekündigt – und passend zu meinem Artikel zum Thema Nachhaltigkeit möchte ich euch heute gerne ein junges Start-up Unternehmen mit tollem Konzept vorstellen: Auf Kleiderrebell haben Modebegeisterte die Möglichkeit sich die neuesten Trendteile ganz einfach zu leihen. Damit dürfte Schluss sein mit den ewigen zahlreichen Schrankleichen, welche uns viel Platz und Geld kosten.

IMG_6976

Als Laura von Kleiderrebell mich anschrieb und mir das Konzept hinter dem Shop erklärte, war mein Interesse sofort geweckt. Kennen wir doch alle das Problem, dass es jede Saison neue Must-Haves gibt, für welche wir viel zu viel Geld ausgeben, die Sachen teilweise horten und sie dann doch nie tragen. Und dann sind sie nicht mehr angesagt und fristen ein trauriges Dasein in den Tiefen unseres Kleiderschranks, wo wir sie bei einer großen Ausmist-Aktion – so kürzlich bei mir geschehen – wieder entdecken und aussortieren. Ich war richtig erschrocken, wie viele Sachen ich einfach VERGESSEN hatte. Es war ein wenig wie früher, als ich als Kind in einem Sommer Dinge in meinem Sandkasten vergrub, nur um sie im Nächsten ähnlich einer Schatzsuche wieder auszubuddeln und neu zu entdecken.

 

IMG_6962

IMG_6973

IMG_6972

Nun zum Konzept: Kleiderrebell ist ein zukünftiger Online-Shop, in welchem Kleidungsstücke und Accessoires ausgeliehen werden können, so lange wie man möchte. Vieles trägt man ja ohnehin nur zu besonderen Anlässen, wie beispielsweise schicke Abendkleider oder auch sehr ausgefallene gewagte Stücke. Um die Lebenszeit des Kleidungsstückes zu verlängern, wird dieses wenn man es nicht mehr möchte einfach wieder zurück geschickt, gereinigt und jemand anderes darf sich darüber freuen. Es ist nicht mehr nötig für jeden Anlass neue teure Kleidungsstücke zu kaufen. Auch die Flexibilität dabei ist voll gegeben. So ist kein Abo, keine Mindestlaufzeit und keine Fixkosten zu beachten. Ein toller und wichtiger Beitrag zum Thema Nachhaltigkeit. Zurzeit läuft noch eine Crowd-Funding Kampagne, mit welcher man das Projekt unterstützen kann.

IMG_6984    IMG_6970

IMG_6994

IMG_6965

Ich selbst habe das Ganze bereits mal getestet und mir diese hübsche Lederjacke und die coole Statement-Kette geliehen und dazu ein Outfit zusammen gestellt. Und war begeistert wie einfach und unkompliziert das alles funktioniert. Definitiv ein Projekt mit Zukunft.

Wie seht ihr das? Würdet ihr euch Kleidungsstücke leihen?

7 Gedanken zu “Outfit: Kleiderrebell – ein Beitrag zur Nachhaltigkeit

  1. Auf jeden Fall ein Projekt für die Zukunft! Ich finde es vollkommen ok, denn viele Kleidungsstücke tragen wir doch nie, obwohl sie ja so toll aussahen…
    Dein Outfit ist wirklich schön geworden und die Jacke hätte ich auch gerne 😉
    Bzw. wo hast du deine Tasche her?

    LIebste Grüße
    Tine

    http://fairytaleoflife.com/

    Gefällt 2 Personen

  2. Ich finde die Idee gut, mag es aber irgendwie nicht wirklich Kleidung zu tragen, die nicht mir gehört. Auch Kleider von Freundinnen trage ich nur ungern, das fühl sich immer falsch an für mich. Keine Ahnung warum 😀
    Aber dein Outfit gefällt mir richtig gut!

    Liebste Grüße ♥
    Mai von Sparkle & Sand

    Gefällt 1 Person

    1. Ja das verstehe ich auch. Würde auch nicht alles gebraucht tragen. Aber für einmalige Events zB finde ich es eine tolle Möglichkeit. 🙂 Vielen lieben Dnak für deine Meinung. Finde es immer interessant verschiedene Meinungen zu diesem Thema zu lesen.

      Gefällt mir

  3. Hallo Madeleine,
    erst einmal ein großes Lob, dass du uns ein solches Projekt vorstellst! 🙂
    Das nur Schuhgrößen 37-41 unterstützt werden finde ich bei dem Projekt sehr schade, aber von Konfektionsgröße 34-44 klingt gut.
    Ich denke gerade für Anlässe wie Theaterbesuche oder Abschlussbälle ist das eine tolle Sache, aber auch für Fotografen, Models oder „Schauspieler“.
    Liebe Grüße,
    Alexandra

    Gefällt 1 Person

    1. Dankesehr. Freut mich riesig, dass der Shop auf Interesse stöß. Fand das Konzept dahinter richtig toll und da auch der Nachhaltigkeitsbeitrag mit Outfit gut ankam, dachte ich könnte das mal was anderes sein.:) Finde es auch super, sich nicht immer die „Nur bei einer Gelegenheit“-Klamotten kaufen zu müssen und sie dann da hängen zu haben.

      Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s