Outfit: Reserved – Weniger ist manchmal mehr

Hey meine Cuties,

heute bekommt ihr einen Outfitpost zu meinem ausgewählten Reserved-Outfit mit einigen Worten darüber, warum gerade beim Styling manchmal weniger einfach mehr ist…

IMG_6826

Ich erinnere mich noch an eine Zeit – naja so lange ist es noch gar nicht her – als ich noch nicht gebloggt habe. Damals war Vieles einfacher. Das klingt jetzt erst mal seltsam, zumal mir das Bloggen viel Freude bereitet und schon eine ganze Menge toller Möglichkeiten gebracht hat. Ich beziehe mich damit auch mehr auf meinen Stil. Ohne eingebildet klingen zu wollen, würde ich behaupten, dass ich mich schon immer ganz gut anziehen konnte (wenn man das Alter von 15-19 mal auslässt). Meistens kombinierte ich Grau, schwarz und weiß, wahlweise auch Jeans mit allem und es passte eigentlich immer. Nicht mehr und nicht weniger. Dann fing ich den Blog an und mir wurde bewusst „Mit einem weißen Shirt auf dunkler Jeans reißt du niemanden vom Hocker“ und schraubte meine Ansprüche an mich selbst höher, wollte ich doch inspirierend sein und aufregende Looks zeigen. Alltags-Outfits kann schließlich jeder. Natürlich achte ich bei meinen Outfit-Posts immer noch sehr darauf, dass sie nicht zu abgedreht sind, sondern absolut alltäglich tragbar. Und dennoch hat sich mein Stil dahingehend verändert: Mehr Details, immer noch mal die extra Schippe drauf durch Prints, Accessoires, etc.

IMG_6864

IMG_6857

IMG_6830

IMG_6825

IMG_6847

Das gleiche beobachte ich auch immer wieder bei Bloggern, welche z.B. bei Formaten wie Shopping Queen teilnehmen. Zum einen ist man als Blogger gewohnt fast unendlich viel Zeit zu haben, seine Outfits auszuklügeln, zusammenzustellen und zu shoppen. Häufig kommen richtig gute Ideen auch erst nach einer Nacht drüber schlafen. Und dann scheitern sie als Nächstes an ihren eigenen Ansprüchen. Weil man von Menschen, welche aus dem Modebereich kommen einfach mehr erwartet und sie von sich selbst mehr und vor allem Ausgefalleneres erwarten. Das ist natürlich wesentlich schwerer umzusetzen, als wenn man sich einfach auf eine schlichte Kombi verlässt, die so eigentlich immer geht. Vielleicht sollten wir es uns als Blogger auch manchmal wieder etwas leichter machen und Garanten tragen.

IMG_6850

IMG_6876

IMG_6837

IMG_6820

 

11 Gedanken zu “Outfit: Reserved – Weniger ist manchmal mehr

  1. Ein wunderschöner Look! Mir gefällt die Kombi wirklich gut. Aber ich weiß, was du meinst: Ich denke auch häufig, dass ein Outfit zu langweilig für einen eigenen Blogpost ist, obwohl es eine schöne Kombi für den Alltag ist. Gerade wenn ich verreise, macht das Bloggen mir das Kofferpacken manchmal ganz schön schwer, weil ich dann immer gerne möglichst viele verschiedene Outfits einpacken würde…
    Liebe Grüße

    Gefällt 1 Person

    1. Dankeschön meine Liebe 🙂 Ohje ja das kenn ich… Wobei ich mittlerweile die Outfitbilder im Rahmen meiner Reisen komplett aufgegeben habe das wird mir und meiner Begleitung immer zu stressig. 😀 Viele liebe Grüße und danke für deinen lieben Kommentar.

      Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s