Top 8 Vorsätze die wir schnell wieder verworfen haben

Hey meine Herzchen,

es ist wieder Mitte des Monats und wer meinen Blog häufiger liest weiß: Es wieder Zeit für die monatliche Top 8. Und da das Jahr vor gar nicht allzu langer Zeit angefangen hat und sicher einige von euch den ein oder anderen Vorsatz gefasst – oder vielmehr bereits wieder verworfen haben – gibt es den dazu passenden Beitrag.

DSC_1343

1. Endlich gesünder essen

Schokolade wollen wir am liebsten aus unserer Speisekammer verbannen. Wollen endlich mehr Obst und Gemüse essen, ausgewogen kochen und dem Zucker und Fett den Kampf ansagen. Wären da nur nicht die von Oma erhaltenen Lindt-Pralinen, welche dicht an dicht in der Küche stapeln und welche man ja auch irgendwie erst mal „vernichten“, sprich essen muss. Und eigentlich müssen wir ja auch wieder arbeiten und haben daher kaum Zeit ausgewogen zu kochen. Außerdem kann Tütensuppe doch auch sehr gesund sein…

2. Mehr Sport machen

Passend zur gesunden Ernährung machen wir natürlich auf jeden Fall gaaaanz viel Sport, um uns schon frühzeitig wieder in Form zu bringen. Und wir werden sicher ganz toll aussehen, wenn erst mal die Beine wieder trainiert und der Bauch straff ist. Haben wir es dann tatsächlich bis auf den Cross-Trainer geschafft ist unsere Motivation püntklich zu unserer Kondition bereits nach 10 Minuten voll ausgeschöpft. Und dann brauchen wir die nächsten Wochen erst mal Pause.

3. Mehr lernen/fleißiger sein

Dieses Jahr wird unser Jahr. Auf jeden Fall. Mit unserer Motivation und Konzen… oh da kommt ein toller Film im Fernsehen. Und die Neuheiten in Online Shops entdecken sich schließlich auch nicht von alleine.

4. Besser Planen

Natürlich wird in diesem Jahr alles viel besser organisiert als im letzten. Der Terminplaner ist sogar schon beklebt mit allerhand Motivierendem. Und dann kommt am ersten Tag direkt alles anders als man denkt und wir wissen genau: So wird das nix mehr mit der Planung.

5. Mehr aus sich machen

Noch schöner und toller wollen wir aussehen, natürlich jeden Tag. Gammeltage sollen künftig der Vergangenheit angehören. Der frühe Wecker erinnert uns jedoch recht schnell wieder daran, warum das alles schon im letzten Jahr nicht so einwandfrei immer funktionierte.

6. Etwas Neues beginnen

Eine neue Fremdsprache lernen – vielleicht Mandarin oder Suaheli -, einen Koch- oder Tanzkurs besuchen oder eine neue Sportart anfangen: Wir werden Neues ausprobieren. Da die Zeit uns aber vorher schon kaum gereicht hat, merken wir schnell dass auch in diesem Jahr keine Zeit mehr für nochmals neue Aktivitäten bleibt. Und Neues lernen kann ja sooo anstrengend sein (s. Punkt 3)

7. Endlich Sparen

Dieses Jahr werden wir richtig viel sparen. Ging im letzten Jahr noch das ganze Geld für Shopping und Reisen drauf, wird in diesem Jahr ordentlich zurückgelegt. 300 EUR gehen da doch locker. Wobei ja da auch eigentlich die Reiseplanung nicht berücksichtigt wurde. Und der tolle Rock von Marke XY. Bleiben also noch genau – 100 EUR. Naja im nächsten Jahr dann aber bestimmt.

8. Entspannter werden

Silvester war super und dieses Jahr kann uns absolut nichts aus der Bahn werfen. Gar nichts. Auch nicht diese ewigen verdammten Staus, die einen schon aggressiv machen, wenn man nur daran denkt, darin seine Zeit verschwenden zu müssen. Diese Mistdinger. Und überhaupt dann auch noch das blöde Wetter.

Das war es mal wieder mit meiner nicht ganz ernst gemeinten Top 8.

Im Endeffekt sollte man unabhängig vom Jahreswechsel jedoch einen Vorsatz tatsächlich zu Herzen nehmen: Sich mehr Zeit für Familie und auch für sich selbst zu nehmen. Macht das Beste aus diesem Jahr.

 

 

 

 

 

6 Gedanken zu “Top 8 Vorsätze die wir schnell wieder verworfen haben

  1. Haha, so ist es doch irgendwie immer! In diesem Jahr habe ich mir deshalb gar nicht viel vorgenommen bzw. nur Pläne gemacht, die ein richtiges Ziel haben, also z.B. Geld für meinen großen Sommerurlaub in Afrika beiseitelegen.

    Gefällt 1 Person

  2. Bei mir steht an oberster Stelle gesünder Essen. Da ist meistens einfach mein Hauptproblem. Ich bin ziemlich faul wenn es ums kochen geht oder habe meistens auch ziemlich wenig Zeit & deshalb landen dann meistens ziemlich ungesunde Sachen auf meinem Teller. Zum Glück schlage ich mich dieses Jahr schonmal besser was es dieses Thema betrifft 🙂

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s