DIY – Geschenkguide zum Valentinstag

Guten Morgen meine Lieben,

nun ist bald Valentinstag und Kommerzialisierung hin oder her, ganz ehrlich, ich finde es einfach schön an diesem Tag seinen Partner mit einer Kleinigkeit zu überraschen. Natürlich sollte das nicht der einzige Tag im Jahr sein, an dem man seinem Liebsten zeigt, wie viel er einem bedeutet, aber warum nicht auch am 14. Februar? Und für die Singles unter euch habe ich natürlich auch einige Tipps…

Maracujabluete-Modeblog-Valentinstag

Kleine Geschenke erhalten die Freundschaft. Die Betonung liegt auf Kleine. Ich bin der Meinung, um dem anderen zu zeigen, wie wichtig er einem ist benötigt es nicht große teure Geschenkartikel aus Luxus-Kaufhäusern. Meist sind es eher die Dinge, die von Herzen kommen, die besonders viel Freude bereiten.

Wie wäre es z.B. mit leckeren selbst gebackenen Keksen in Herzform? Dazu könnt ihr ganz einfach und nach Belieben mit Lebensmittelfarbe die Initialien von eurem Partner und euch drauf malen. Ein sehr einfaches und leckeres Rezept für Schokokekse habe ich euch hinterlegt. Die Kekse dann in einem schönen Dekoglas oder eine Schüssel präsentiert und ihr habt ein individuelles Geschenk, mit dem jeder etwas anfangen kann. Das Gute dabei. Dieses Geschenk ist sowohl für Frauen als auch für Männer passend.

Einen Ausflug oder Kurztrip planen kann auch noch Last-Minute gemacht werden. Wie wäre es z.B. mit einem Tag auf dem Heidelberger Schloss oder einem Picknick am (zugefrorenen) See? Egal wo ihr wohnt, es gibt sicher immer gar nicht so weit weg von euch wunderschöne und romantische Orte. Packt einfach kuschelige Decken, eine Thermoskanne mit Getränken und etwas zu essen ein und verbringt Zeit zu zweit. Das tut der Beziehung in jedem Fall gut, schafft Nähe und ganz ehrlich: Was gibt es wertvolleres als Zeit mit seinen Liebsten?

Aus Naturmaterialien wie Treibholz oder auch Tannenzapfen aus dem Wald lässt sich mit etwas Spaß am Basteln z.B. ein individuelles romantisches Herz für den Liebsten basteln. Die Tannenzapfen einfach zerteilen, mit einem spitzen Gegenstand (z.B. einem dickeren Nagel) durchbohren und auf ein Stück Draht auffädeln. Das Ganze kann dann in Herzform gebogen werden. Auch kann man beispielsweise, wenn man einen kleinen Lötkolben zu Hause hat, Holzstücke mit Nachrichten für den Partner „gravieren“.

Ein selbst geschriebener Brief/Gedicht/Lied. Ein Geschenk für die Kreativen unter euch. Aber es geht schnell, ist umsonst und bereitet trotzdem mehr Freude als so manches einfallslose „Fertig-Geschenk“(Kleiner Tipp: Gebt mal „3-D Fotopuppen Schlüsselanhänger“ bei Google ein).

Und speziell für Männer – worüber sich diese vermutlich wenn wir mal ganz ehrlich sind am Meisten freuen: Verführung mit z.B. roter hübscher Unterwäsche oder Negligé. Die meisten Männer sind doch entgegen vieler Erwartungen ziemlich einfach zufrieden zu stellen. 😀

Und an euch Singles: Lasst euch gesagt sein, auch in einer Beziehung zu sein, ist oftmals problematisch und definitiv selten rosarot. Man muss Kompromisse eingehen, Erwartungen erfüllen und manchmal treibt einen der andere an den Rand des Wahnsinns. Oder noch einen Schritt weiter. Aber ich weiß, dass der Valentinstag als Single immer ein empfindliches Thema ist, war es bei mir zu Schulzeit – als alle mit Rosen an der Bushaltestelle standen – auch so. Deshalb: Unternehmt doch einfach was. Geht mit ein paar Freundinnen ins Pub, macht euch einen entspannten Abend. Und achtet darauf, dass es nicht gerade ein Pub mit Valentins-Spezial ist. Oder trefft euch zu Hause, kocht gemeinsam und macht einen extralangen Serien-Marathon. Lasst euch bei Wellnessanwendungen mal wieder so richtig verwöhnen. Oder lest den tollen Beitrag zum Valentinstag von Melooks zu diesem Tag. Und ihr werdet sehen, dass auch ohne Partner dieser Tag so Einiges für sich hat.

 

Wenn ihr wissen wollt, wie meine Pläne für Valentinstag aussehen, schaut doch einfach mal bei Aboutyou vorbei.

8 Gedanken zu “DIY – Geschenkguide zum Valentinstag

  1. Ich finds total süß, das du dir sowohl für die Paare, als auch für die Singles was überlegt hast 🙂 Und du hast Recht: Es muss nichts teures und aufwändiges sein.
    Die Idee mit dem Picknick finde ich super schön, aber ich bin so eine Frostbeule, wahrscheinlich wäre ich nach einer halben Stunde total durchgefroren und würde total unromantisch mit den Zähnen klappern xD
    LG
    Nessa von DasFuchsMädchen

    Gefällt 1 Person

  2. Ein selbstgeschriebenes Gedicht/Lied oder ein Brief ist ja wirklich eine zuckersüße Idee, ich persönlich würde mich sehr darüber freuen. Einen Trip nach Heidelberg kann ich jedem wirklich nur ans Herz legen, die Stadt ist so wunderschön. 🙂

    Ganz liebe Grüße,
    Krissisophie von the marquise diamond
    http://themarquisediamond.de/

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s