Outfit: Valentinstag

Einen schönen Sonntag-Morgen meine Hübschen,

wie passend und wunderbar, dass der Valentinstag in diesem Jahr auf ein Wochenende fällt und wir darum so richtig viel Zeit für unseren Liebsten haben. Damit ihr mal einen kleinen Einblick bekommt, wie Torsten und ich diesen Tag meistens verbringen und was dieser Tag für mich bedeutet, gibt es heute zu meinem Outfitpost auch einige persönliche Gedanken…

Maracujabluete-Modeblog-outfit-valentinstag-stola-3

Valentinstag ist in jedem Fall für mich ein besonderer Tag. Vielleicht nicht ganz so besonders wie Jahrestag oder Geburtstag aber doch immer wieder ein Grund zur Vorfreude. Torsten lässt sich immer etwas einfallen, um mich jedes Jahr auf´s Neue zu überraschen. Allerdings war das nicht immer so. Früher war er nicht unbedingt so begeistert vom Valentinstag, weil er der Meinung war, man braucht keinen festgelegten Tag um zu sagen und zu zeigen, dass man den anderen mag. Womit er ja eigentlich auch Recht hat. Aber weil er weiß, dass mir das dennoch sehr viel bedeutet, überlegt er sich immer süße kleine Aktionen, Ausflüge oder Geschenke. Das kann mal ein selbst gebackener Kuchen in Herzform sein – ja, er kann wirklich backen – oder auch eine Reservierung bei meinem Lieblings-Italiener. Manchmal schreibt er mir auch Liebesbriefe oder Gedichte. Meistens kochen wir bei uns zu Hause ganz gemütlich zu zweit. Ich liebe es dann, mich richtig schick zu machen. Dieses Jahr werden wir den Valentinstag im Hotel verbringen bei einem romantischen und entspannten Brunch.

Maracujabluete-Modeblog-outfit-valentinstag-stola-1

Maracujabluete-Modeblog-outfit-valentinstag-stola-2

Maracujabluete-Modeblog-outfit-valentinstag-stola-4

Maracujabluete-Modeblog-outfit-valentinstag-stola-5

Maracujabluete-Modeblog-outfit-valentinstag-stola-6

Maracujabluete-Modeblog-outfit-valentinstag-stola-7

Ansonsten darf es zu Essen gerne auch mal etwas aufwendiger und besonders werden. Wir machen dann Kerzen an und schauen anschließend einen schönen Film wie „Tatsächlich Liebe“ oder „Mitten ins Herz“. Wahlweise auch einen anderen Film mit Hugh Grant… Das ist wohl unsere Art von Tradition.

Von mir bekommt Torsten mal Tickets zu tollen Veranstaltungen oder auch mal eine selbst gebrannte CD mit Liedern, die uns verbinden. Aber ich habe auch schon Kekse gebacken. Gerne schenke ich auch immer eigentlich einfach was selbstgemachtes zum Valentinstag.

Den schlimmsten Valentinstag übrigens hatte ich, als ich 15 war und (natürlich) noch die Schule besuchte. Dort gab es eine Aktion, bei der man seinem Schwarm eine Rose schicken konnte. Ganz viele von meinen Mitschülerinnen hatten eine bekommen, nur ich nicht. Das war irgendwie, als bekäme man direkt vor Augen geführt, dass niemand auf einen steht…

Was macht ihr am Valentinstag? Und was war euer schlimmstes Valentinstags-Erlebnis?

17 Gedanken zu “Outfit: Valentinstag

  1. Schönes Outfit! Ich hoffe, ihr hattet einen schönen Tag. Aber das Erlebnis mit 15 war ja echt doof, kann mir vorstellen, wie man sich da fühlt. Aber jetzt bekommst du ja deine Rosen (oder andere süße Aufmerksamkeiten) am Valentinstag. ❤

    Ganz liebe Grüße,
    Krissisophie von the marquise diamond
    http://themarquisediamond.de/

    Gefällt 1 Person

  2. Das ist das Problem mit dem Valentinstag: Zu vielen Menschen bekommen das Gefühl vermittelt, dass niemand sie mag…
    Das Outfit finde ich wirklich schon! Nur leider sieht man das Zettelchen deines Jäckchens, zum Beispiel auf dem zweiten Bild. Vielleicht einfach raus schneiden? Das Kleid ist toll! Von welcher Firma ist das?
    Grüße

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s