Tipps für einen Kurztrip nach Barcelona

Huhu meine Hübschen,

wie ihr sicher mitbekommen habt, war ich vor Kurzem für 3 Tage im wunderschönen sonnigen Barcelona und habe dort eine tolle Zeit verbracht. Den Reisebericht dazu bekommt ihr, natürlich inklusive vieler Impressionen, am Donnerstag. Vorab gibt es aber schon mal von mir einige nützliche Tipps für euren Kurztrip nach Barcelona…

DSC_0744

Hinkommen

Es gibt sicher viele Möglichkeiten, nach Barcelona zu kommen. Mit dem Auto, mit dem Zug oder, und das ist am einfachsten: Mit dem Flugzeug. Wie bei allen Reisen heißt es hier, Preise zu vergleichen. Wir haben unseren Flug über die Lufthansa-Seite gebucht, da das im Endeffekt wesentlich praktischer war als Ryanair und sich preislich nichts gab. So kann man für ca. 100 EUR p.P. Hin- und Zurückfliegen. Gelandet wird am Flughafen in der Stadt, nicht wie bei Ryanair 1 1/2 Stunden entfernt. Und das Beste: Es gehen schon um 7 Uhr morgens Flüge, sodass ihr noch den ganzen Tag nutzen könnt.

Fortbewegen

Hier habt ihr zwei Möglichkeiten: Entweder ihr besorgt euch ein Tagesticket für die zahlreichen Hop-on/Hop-off-Busse. Diese kosten 28 EUR für einen Tag, dafür werdet ihr praktisch (wie immer bei solchen Bussen) bis vor die Haustür der Sehenswürdigkeiten gefahren. Gerade bei straffem Zeitplan bietet sich so etwas sicher an. Etwas individueller und auch günstiger ist es, sich an der Tourist Information am Flughafen ein mehrtägiges Ticket für die öffentlichen Verkehrsmittel zu kaufen und mit der Metro zu fahren. Die Tickets kosten für zwei Tage z.B. 14 EUR. Damit ist man dann zeitlich flexibel und deutlich günstiger unterwegs. Einziger Nachteil: Man muss mehr Transferleistung in Sachen Orientierung erbringen. Ist etwas schwieriger bei den engen Gässchen im Barri Gotic, geht aber. Dafür sieht man dann eben mehr von der Stadt als nur die Touristenpunkte.

Übernachten

Unser Hotel H10 Marina war in Hafennähe, genauer gesagt 10 Min. vom Parc de la Ciutadella und 25 Gehminuten vom Barri Gotic entfernt. Zudem war man in 5 Minuten an einer Ubahn-Station. Perfekt also, um unkompliziert alles entdecken zu können. Preis- Leistungsverhältnis war absolut top und das Frühstück ein wahrer Traum, mit allem was das Herz begehrt. Wer etwas mehr ausgeben kann oder will, für den dürfte auch das von Simple et Chic empfohlene Barcelo de Raval Hotel eine sehr gute Wahl sein.

Tickets

Unbedingt vorher online Tickets für den Monumental Bereich des Park Güell besorgen. Die Schlangen können teilweise recht lang sein. Zwar ist auch die kostenfreie Zone sehr lohnenswert, ich fand jedoch die 8 EUR p.P. in Ordnung, da der innere Bereich doch für mein Empfinden den Preis wert war. Auch wer die Sagrada Familia von innen besichtigen will, sollte vorher Tickets kaufen wegen besagter langer Warteschlangen.

Essen

Beim Essen gilt auch in Barcelona: Besser nicht an den Sehenswürdigkeiten Platz nehmen. Geht lieber in Seitenstraßen, dort findet ihr häufig die besten kleinen Restaurants und Bars und müsst nicht 10 EUR für ein Getränk berappen. Wir haben bei der Tapas-Kette Txapela einmal gegessen, wo man eine tolle Auswahl an Tapas verschiedenster Art hat und pro Stäbchen zahlt. Einziges Manko: Die Bedienung war sehr neben der Spur, sodass wir immer wieder an unsere Bestellung erinnern mussten. Wo es auch richtig gut schmeckte, war an dem vorderen Fischstand im Market de Boqueria, wo alle fast schon gemütlich um eine riesige Theke mit ganz frischen Fisch-Spezialitäten saßen.

Shoppen

Wer ausgefallene besondere Kleidungsstücke sucht, der ist besonders gut in einem der zahlreichen kleinen Läden im Viertel Barri Gotic bzw. in El Born aufgehoben. Dort (Infinity Fashion heißt der Laden glaube ich) habe ich auch einen Rock und zwei sehr hübsche Oberteile erstanden. Bei den großen Ketten könnt ihr auch noch in Deutschland shoppen.

Ich hoffe diese Tipps haben euch ein wenig weitergeholfen. Vielleicht wart ihr ja auch selbst schon dort und habt noch einige gute (Geheim)Tipps?

 

16 Gedanken zu “Tipps für einen Kurztrip nach Barcelona

    1. Oh ja das stimmt. Bei uns regnet es auch schon heute schon den ganzen Tag. Wir haben bezahlt ca. pro Person so um die 200 EUR für 2 Nächte mit Flug, Hotel und Frühstück. Dazu kommt eben noch 14 EUR Fahrkarte p.P. für die Metro und 8 EUR für den Parc. 🙂 Auf jeden Fall ist Barcelona auch eine tolle Stadt für einen Einzeltrip und man fühlt sich da schon sehr sicher.

      Gefällt 1 Person

  1. Barcelona ist wirklich schön, ich war letztes Jahr für ein paar Tage dort
    geflogen bin ich mit ryanair, die landen auch in el prat wie alle anderen Fluggeselschaften auch und für die Metro fand ich auch das 10er Ticket sehr praktisch, wenn man zentral wohnt muss man ja gar nicht so oft Metro fahren sondern kann vieles zu Fuss entdecken
    lg

    Gefällt 1 Person

      1. Fast überall würde ich sagen 😀 natürlich in der „Innenstadt “ allerdings war ich auch in der Straße Passeig de Gracia (wegen dem Brandy Melville und dort gibt es noch sehr viele tolle weitere Geschäfte) und im auch Einkaufszentrum la maquinista (ist sehr zu empfehlen aber etwas außerhalb ) 🙂

        Gefällt 1 Person

  2. Ich war selbst schon zweimal in Barcelona und finde die Stadt super schön. Als ich das erste Mal dort war, war ich mit meiner Mama, meiner Patentante und meiner Schwester unterwegs – ein Mädelstrip also. Wir sind hin geflogen und dort haben wir die Metro und Busse benutzt. Das hat super geklappt, war gar kein Problem. Im Juli werde ich wieder dort sein, ich freue mich schon darauf. 🙂

    Ganz liebe Grüße,
    Krissi von the marquise diamond
    http://themarquisediamond.de/

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s