How to: Den richtigen Bikini finden

Hey ihr Lieben…

auch wenn es sich an manchen Tagen nicht so anfühlt: Es ist Sommer. Und damit Zeit, die Bikinis aus dem Schrank zu holen, wenn das Wetter mitspielt. Für den perfekten Tag am Strand oder See wollen wir natürlich das passende Stück für unsere Figur finden. Wie man erkennt, welche Bademode zu welcher Figur passt, dazu gibt es heute mal einige Tipps und Anhaltspunkte…

Was Bikinis und Bademode angeht, probiere ich immer gerne auch mal Neues aus und liebe auffällige Prints und Verzierungen. Aus diesem Grund habe ich mich auch riesig gefreut, als ich in Zusammenarbeit mit zugeschnürt diesen hübschen Monokini mit Fransen gefunden habe. Doch welche Bademode eignet sich denn nun eigentlich für wen am besten?

Volants und Rüschen

… eignen sich insbesondere für Frauen mit eher kleiner Oberweite, da sie optisch einfach noch mal eine Größe dazu schummeln und so das Dekolete voller erscheinen lassen. Besonders schön sehen Volants und Rüschen an Monokinis und Triangel-Bikinis aus. Und sie verleihen einen verspielten Sommer-Look. Zudem schaffen Ethno-Prints und Blumenmuster noch mal ein Upgrade.

Spaghetti-Träger und Basic-Farben

… sind für Frauen mehr mehr Oberweite perfekt. Warum? Weil sie Halt geben, das Dekolete perfekt in Szene setzen und durch die schlichte Farbgebung nicht noch mehr auftragen.

Monokini und Tankini

… kann natürlich jeder tragen. Prinzipiell empfiehlt sich diese Bademode aber auch vor allem für Frauen, welche einen kleinen Bauchansatz haben und diesen kaschieren wollen. Gerade Monokinis können so sehr aufregend wirken, ohne jedoch zu viel zu zeigen oder Schwachstellen offenzulegen.

Pareo und Tunika

Bei breiteren Hüften bietet es sich an, über den normalen Bikini einen Pareo, einen Wickelrock oder eine luftige Tunika zu binden. Diese kaschieren auch kleinere Problemzonen, sind leicht und umschmeicheln die Figur. Zudem ist man mit einer schönen Tunika auch noch am Abend zur Strandparty gut angezogen.

50ies Schnitte

… sind hervorragend geeignet für Frauen mit Rundungen. Weil sie optisch Po und Hüften verkleinern und trotzdem aufregend aussehen. So werden die weiblichen Seiten schön hervorgehoben – und in Szene gesetzt – und fülligere Stellen besser verdeckt.

Bandeau-Bikini

Ein wenig Vorsicht ist bei Bandeau-Bikinis geboten. Sowohl bei Frauen mit kleiner Oberweite, als auch bei fülligeren Frauen kann diese Art von Bikini schnell unvorteilhaft wirken, da sie weder Halt gibt noch anhebt. Für normale Oberweite kann diese Art Bademode jedoch ein richtig toller Hingucker sein.

Welche Art von Bademode tragt ihr am liebsten? Und wie gefällt euch mein Monokini?

Ein Gedanke zu “How to: Den richtigen Bikini finden

  1. Hallo,

    sexy Teil 😉 irgendwie hat es sich in den letzten Jahren zum Badeanzug hin getragen. Vielleicht hat das auch etwas mit dem Alter zu tun, keine Ahnung. Zudem kann man darunter schön seine kleine Rolle verstecken. Hier darf er aber nicht 0815 sein und sollte etwas hermachen.
    Liebe Grüße
    Tanja

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s