Impressionen des Monats August

Guten Morgen ihr Lieben,

die Woche ist nun fast wieder geschafft und ich bin schon ein wenig in Wochenendstimmung. Aber natürlich bleibt immer mal Zeit, zurück zu blicken und sich an den letzten Monat zu erinnern. Was ich erlebt habe, wie ich mich gefühlt habe und was es sonst so Neues gibt, erfahrt ihr heute…

August

Geschmerzt hat mich im letzten Monat vor allem ein ziemlich übler Sturz mit meinen Inlinern. Damit habe ich vor Kurzem erst angefangen und das Tempo habe ich leider ein wenig unterschätzt. Als dann eine Frau mit Hund auf mich zukam, erschien mir das Abbremsen mit meiner Kehrseite noch die beste Idee… Dass ich fast eine Woche nicht schmerzfrei sitzen konnte, war dann eben die Folge.

Gebräunt habe ich mich leider so gut wie gar nicht, obwohl es ja doch noch einige schöne Sommertage gab. An diesen musste ich jedoch meistens arbeiten und bis ich nach Hause kam, war schon keine Sonne mehr auf der Terrasse. Also musste ich wohl oder übel doch mit Selbstbräuner Vorlieb nehmen.

Genossen habe ich dafür aber dann doch noch einige Nachmittage an den Wochenenden mit meiner Mama am See. Oder an der Strandbar. Ich liebe es einfach, entspannt Zeit mit der Familie zu verbringen. Wenn dann noch Wasser und Natur im Spiel ist, bin ich glücklich.

Gelernt habe ich viel im letzten Monat. Über gute wie schlechte Gefühle, über das Loslassen und darüber, wie wichtig es ist, sich auf sich selbst zu konzentrieren. Ich habe gelernt, dass es oft Besonnenheit braucht und ich manchmal vielleicht auch ein Stück weit mein Temperament und in erster Linie meine Unsicherheit bändigen muss, damit sie mir nicht im Weg stehen.

Genervt war ich doch extrem. Warum? Weil ich mir vor Kurzem eine Tischplatte gekauft habe in Eichenholz, um einen Esstisch zu bauen. Diesen wollte ich aber gerne in einem hellgrau beizen, damit er auch den zu Möbeln im Schlafzimmer passt – tut mir leid, die Logik muss man jetzt auch nicht verstehen – und einfach eine schönere Färbung bekommt. Leider war die Beize wohl etwas zu dick aufgetragen, weswegen auch die Färbung etwas zu dunkel ausfiel. Jetzt kann ich das ganze wieder runterschleifen und neu beizen. Es gibt einfach solche Wochen, da geht alles schief. Und dann braucht man jemanden, der einem hilft, die Scherben aufzusammeln und alles wieder in Ordnung zu bringen…

Gelebt habe ich intensiv aber immerhin größtenteils gesund. Irgendwie war im letzten Monat gefühlt immer etwas. Ein Termin, Sport, Freunde und Familie treffen. Dazwischen habe ich aber auch mehr darauf geachtet, was ich esse und dass ich mich viel bewege. Und ich merke, seitdem ich mehr Sport mache, habe ich auch wesentlich seltener Nackenschmerzen.

Wie war euer August, meine Herzchen?

Ein Gedanke zu “Impressionen des Monats August

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s