Outfit: Layering Look & Leo Schal

Einen wunderschönen Advents-Sonntag meine Herzchen,

heute gibt es mal wieder einen kleinen Outfitpost aus unserer schönen aber ziemlich kalten Kleinstadt. Ja ich gebe zu, Outfitshootings im Winter sind nicht gerade angenehm und so fällt dieser Post dann auch eher spartanisch aus. Dazu gibt es heute einige Gedanken zum Thema reifer werden.

dsc_0012-01

Gerade jetzt zur Erkältungs- und Winterzeit ist es wichtig, sich immer schön dick einzupacken und auch mal eher auf Qualität unserer Pullover und Jacken zu achten. Dabei stelle ich immer wieder fest, wie sehr sich doch Prioriäten und Ansichten von früher im Vergleich zu heute geändert haben. Darüber habe ich vor Kurzem auch gerade mit meinen Kolleginnen gesprochen und wir haben schnell festgstellt, wie anders unsere Einstellung zu Mode früher war. Lief man in der Schulzeit noch häufig coolen – aber verdammt dünnen – Lederjacken im Winter durch die Gegend, am besten noch die Nieren fast frei und mit den Worten: „Ach quatsch, mir ist nicht kalt. Ich habe ja einen dicken Schal um“, versteht man mit Mitte 20 doch schon viel besser, warum die Eltern einen damals eben nicht verstanden haben. Freiwillig frieren und eine Blasenentzündung riskieren? Heute für mich schwer vorstellbar.

dsc_0043-01

dsc_0039-01

Auch Röcke trage ich im Winter höchstens mit Stiefeln und dicken Strumpfhosen und schon gar nicht, wenn ich auf dem Weihnachtsmarkt unterwegs bin. Ja, man wird irgendwie vernünftiger. Macht vielleicht nicht mehr jeden Trend mit, nur weil er gerade angesagt ist, aber einem selbst überhaupt nicht steht. Man beginnt mehr auf Qualität als auf Masse zu achten und um ehrlich zu sein, meide ich mittlerweile Primark und H&M fast komplett. Natürlich habe ich noch das ein oder andere Teil von dort und ich liebe es, günstig mit teuer zu kombinieren. Auch dort kann man mit etwas Fingerspitzengefühl und Stil gute Teile finden. Aber es ist schwierig und irgendwann erwischt man  sich dabei, umzudenken. Für die Zukunft zu denken. „Was ich jetzt kaufe, möchte ich in 5 Jahren immer noch tragen können.“ Und ich beginne langsam, mir Dinge für mein zukünftiges Leben zuzulegen. Z.B. den selbst gebauten Esstisch aus Holz, den ein oder anderen guten Küchenartikel oder auch hochwertigere Cremes, welche ich nicht unbedingt in der Drogerie kaufen möchte. Vielleicht bin ich reifer geworden, habe meine Prioritäten meinem Leben angepasst…

maracujabluete-fashionblog-streetstyle-outfit-layering-winter-3

dsc_0057-01

Wie ist das bei euch? Achtet ihr mittlerweile auch eher auf Qualität als früher?

 

2 Gedanken zu “Outfit: Layering Look & Leo Schal

  1. Hübsch siehst du aus! Und ja, bei uns ist das genauso 😉 Ab und zu darf’s noch mal H&M sein, dann aber für temporäre Trendteile. Basics sollten bei uns aber schon von guter Qualität sein: Jeansjacke, (Kunst-)Lederjacke, Mantel und Co. sind zum Beispiel Dinge, die man immer tragen kann und die dann auch lange halten sollten.
    Dir einen tollen 4. Advent noch! 🙂

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s