DIE Must-Have Stücke für einen stylischen warmen Winter

Guten Morgen ihr Herzchen,

der Winter ist da und wie jedes Jahr schaue ich immer wieder sehr gerne in die verschiedenen Online Shops, um mich mit dem ein oder anderen Trendteil neu einzudecken. Und wer kennt nicht das Gefühl, sich jedes Jahr wieder zu fragen, was man denn letztes Jahr so getragen hat, wo man doch wirklich rein gaaar nichts zum Anziehen hat. Und dann gibt es solche winterlichen Klassiker, an denen man jedes Jahr wieder Freude hat und die einem an den kältesten Tagen schön warm halten. Was meine Must-Have Stücke für die kalten Tage sind? Ich verrate es euch. (*In freundlicher Zusammenarbeit mit Planet Sports)

Maracujabluete-Modeblog-Fashionblog-Winter-Outfit-Layering-Look-Hut-6

Das Wichtigste vorweg: Eine hochwertige warme Winterjacke

Kennt ihr das auch noch von früher? Als man gefühlt überhaupt nie gefroren hat, oder wenn, sich nichts davon hat anmerken lassen, weil Lederjacken eben so viel cooler aussehen, als Daunenjacken? Zumindest ging es mir immer so, sodass ich viele Jahre gar keine richtig warme Jacke hatte, weil mir die Meisten einfach nicht gefielen. Mittlerweile ist mir das aber viel zu blöd, vor mich hin zu frieren und so habe ich mir im letzten Jahr eine Wellensteyn im Sale gekauft, die allerdings auch jeden Cent wert war. Vor allem schützt sie mich gegen Wind – wenn es mal wieder im Winter an die Ostsee geht – und auch perfekt gegen Kälte. Dafür lohnt sich meiner Meinung nach dann auch mal mehr auszugeben.

Ein Kuschelpullover für das „Zu-Hause-Gefühl

Auch ein Kauf, den ich keine Sekunde je bereut habe, ist mein kuscheliger Pullover von Naketano*. Gefunden habe ich diesen bei Dodenhof in Kaltenkirchen und ich fand ihn einfach so wunderschön passend als Andenken mit den Ankerprints und den Taubändeln. Vor allem hatte ich noch nie einen so warmen und weichen Pullover, deshalb trage ich ihn immer sehr gerne an kalten Tagen oder zu Hause. Einfach zum Reinschlüpfen und wohlfühlen.

Ski-Unterwäsche

Wer einmal im Herbst oder Winter an Reisezielen wie Island oder Kanada war, der weiß wie kalt es eben dann doch mal werden kann. Aus diesem Grund habe ich mir vor Kurzem Skiunterwäsche zugelegt. Diese ist zwar nicht gerade der stylische Höhepunkt, wärmt aber ganz wunderbar und ist daher gerade für Reisejunkies wie mich genau das Richtige. Dann kann man nämlich auch einfach mal eine normale Jeans drüber ziehen und wird trotzdem schön warm gehalten. Gefällt mir persönlich noch besser, als Softshell-Hosen, die leider häufig ein wenig unförmig sind. Und ich verrate euch ein kleines Geheimnis: Diese plane ich auch in Kürze bei unserem Paarshooting an der Ostsee drunter zu ziehen.

 

Robuste warme Schuhe mit Profil

Noch so ein Fall von: Früher war ich einfach unvernünftiger. Wer kennt es noch, das „Morgens beim Schnee auf Absatzstiefeln in die Schule stöckeln“? Ich erinnere mich da noch sehr leidvoll an einen Auftritt von mir, als ich ins Foyer lief, der Boden und meine Schuhe etwas zu rutschig waren und ich vor allen wartenden Schülern erst mal eine Landung auf meinen 4 Buchstaben machte. Gleiche Schuhe nur auf dem Schulhof erwischte es mich mit einer Bauchlandung – dabei verrutschte mein Top und mein pinkfarbener BH wurde sichtbar, man kennt das…  Die Moral davon: Seid vernünftig und legt euch für den Winter und die Frostzeit Schuhe mit gutem Profil und am Besten einer angenehmen Fütterung zu. Dann haltet ihr es auch ganz entspannt und erwärmt auf jedem Weihnachtsmarkt aus. Auch hier gilt, manchmal lohnt es sich in Qualität zu investieren.

Klassische Strickkleider für mehr Vielseitigkeit

Ein warmes Strickkleid in einer klassischen Farbe geht im Winter immer. Egal ob zur Arbeit oder zur Weihnachtsfeier, man ist immer gut angezogen, ohne zu aufgebrezelt zu wirken. Für wärmere Tage prima mit hautfarbener Strumpfhose tragbar, kombiniere ich im Winter sehr gerne dicke schwarze Strumpfhosen (manchmal auch 2 übereinander) dazu. Damit macht ihr nie etwas falsch.

Eine Mütze für warme Ohren

Mützen gibt es viele, aber ich muss gestehen, nur wenige davon gefallen mir wirklich oder stehen mir. Am meisten mag ich Mützen, die innen schön kuschelig und weich sind und in einer gedeckten Farbe sind. Auch sollte sie nicht zu eng oder zu lang sein, da das bei mir sonst eher nach Kasperle aussieht. Wenn ich aber erst mal eine passende Mütze gefunden habe, trage ich diese auch sehr gerne, weil es einfach süß und winterlich aussieht und nebenbei – zumindest bei mir – auch windbedingten Kopfschmerzen vorbeugt.

Was sind eure Must-Haves für den Winter?

Und habt ihr vielleicht ähnliche Erfahrungen schon gemacht?

 

 

 

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s