Die perfekte Vorbereitung auf Langstreckenreisen – Tipps & Erfahrungen

Ihr Lieben,

das Jahr geht soo unglaublich schnell vorbei, dass ich gar nicht glauben kann, dass es auch schon wieder einige Wochen her ist, dass wir unseren Urlaub auf Mykonos genossen haben. Und nun sind es auch nur noch circa 8 Wochen bis es losgeht nach Kanada. Die meisten Campingplätze sind schon gebucht und wir werden 3 Wochen im Camper in British Columbia und Alberta unterwegs sein. Aber natürlich nicht, ohne die richtige Vorbereitung auf den doch ganz schön langen Flug – kurioserweise haben wir einen Zwischenstopp in Vancouver, nur um dann wieder „zurück“ nach Calgary zu fliegen, wo unsere Reise beginnt. Mittlerweile hatte ich schon oft genug Langstreckenflüge, um einige Tipps und Erahrungen gesammelt zu haben, wie ihr euren Langstreckenflug am bequemsten und besten durchhaltet und woran bei der Vorbereitung darauf zu denken ist…

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Ich muss gestehen, als ich das erste Mal weiter weg geflogen bin – es ging nach Los Angeles, 11 Stunden Flugzeit – fand ich es unvorstellbar, dass ich so lange im Flugzeug eingesperrt verbringen müsste. Die Möglichkeiten sind ja doch erst mal begrenzter, als wenn man bequem auf dem Sofa zu Hause sitzt. Aber wer die richtigen Sachen einpackt und vorbereitet, bekommt auch diese Zeit schnell vorbei.

Unterhaltung schaffen

Was auf keiner Reise bei mir fehlen darf: Ein unterhaltsames Hörbuch oder Ebook. Das kann alles bei mir immer alles sein – von Thrillern über Liebesschnulzen bis hin zu Geschichten aus dem Bereich Humor und Belletristik. Meist nehme ich sogar mehrere Bücher oder Hörbücher mit, damit ich je nach Tagesstimmung auch mal wechseln kann. Damit kann ich dann auch gut und gerne mehrere Stunden zubringen, in denen die Zeit im wahrsten Sinne des Wortes wie im Flug vergeht. Momentan haben es mir besonders die Hörbücher von Marc Uwe Kling (kennt man als Comedian durch die Kängeru Chroniken und seit neuestem durch „Qualityland„) angetan, da sie einfach gute Laune machen und man perfekt abschalten kann. Hilft übrigens auch sehr gut bei Flugangst und Turbulenzen, so als Ablenkung.

Zudem nehmen wir immer ganz gerne mal Kartenspiele mit auf Reisen, um uns die Zeit zu vertreiben und damit wir nicht volle 8-10 Stunden Flugzeit auf den Bildschirm unseres Sitzes starren müssen. Zugegeben, der ein oder andere gute Film ist schon öfter mal dabei, aber das viele Filme schauen macht eben auch müde und verursacht mir hin und wieder Kopfschmerzen.

Dem Körper Gutes tun

Ganz wichtig auf langen Flügen: Nehmt euch immer ausreichend zu Trinken mit – und gegebenenfalls noch ein paar Nüsse oder Trockenfrüchte als Snacks für zwischendurch. Der Körper und die Haut brauchen in dieser Zeit im trockenen Flugzeug sehr viel mehr Feuchtigkeit und Pflege. Genauso ist es wichtig, einen guten Lippenpflegestift gegen trockene rissige Lippen dabei zu haben. Dafür schminke ich mich bei meinen Langstreckenflügen auch nur recht wenig. Zum einen hält das Make-up ohnehin nicht besonders gut, zum anderen trocknet es die Haut natürlich noch zusätzlich aus. Lieber daher auf einen natürlichen Look setzen.

Bequem statt overdressed

Natürlich heißt bequem nicht, dass ihr in euren letzten Schlabberhosen reisen sollt. Aber es empfiehlt sich doch, gemütliche Stoffhosen mit weitem Bein und nicht zu eng anliegendem Verschluss anzuziehen. Dazu am besten Oberteile im Lagenlook, sowie ein großer Schal. Der Vorteil: Man weiß vorher leider selten, wie warm oder kalt es im Flugzeug sein wird. Wenn ihr Layering Look tragt, könnt ihr auch immer mal Sachen aus und wieder anziehen. Und dank Schal habt ihr auch eure eigene Decke / Kissen mit dabei, damit ihr euch auch im Flugzeug in der ganzen Zeit pudelwohl und nicht eingeengt fühlt. Und dann fällt es auch leichter, noch eine Runde zu schlafen. Wenn ihr dann wieder aufwacht, seid ihr ja auch schon fast da.

 

 

 

Kommentare sind geschlossen.

Bloggen auf WordPress.com.

Nach oben ↑

%d Bloggern gefällt das: